Bewerbung 2021

Ausschreibung:
Die DiakonieStiftung Osnabrücker Land zeichnet alle zwei Jahre solche diakonischen Kleinprojekte und Initiativen in Kirchengemeinden und Einrichtungen aus,

  • die zum Nachahmen anregen
  • die die Kirchengemeinde bewegen
  • die zeigen, dass Diakonie zum Leben der Kirchengemeinde dazugehört
  • die neue Herausforderungen erkennen und Lösungen finden

Wann ist der nächste Bewerbungsstart?
Zur Woche der Diakonie 2021, am Sonntag, den 5. September 2021, startet die zweite Ausschreibung des Doris-Janssen-Reschke-Preises. Bewerbungsschluss wird der 1. März 2022 sein.

Bewerben können sich:

  • Kirchengemeinden und Einrichtungen aus dem Osnabrücker Land
  • Projektgruppen, Besuchsdienstkreise usw. über den Kirchenvorstand ihrer Kirchengemeinde.

Bewerbung:
Bitte beschreiben Sie Ihr Projekt/Ihr Konzept auf maximal 2 DIN A4-Seiten.

Inhalt:
Kurze Beschreibung des Projektes

  • Seit wann gibt es das Projekt
  • Wie viele Mitarbeitende (haupt-/ehrenamtlich)
  • Was tun sie genau
  • Ansprechperson

Mit der Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die Projektbeschreibung veröffentlicht wird. Die Auszahlung des Preisgeldes erfolgt über die Kirchengemeinde, bzw. die Einrichtung. Die Preisgelder sind für das Projekt zu verwenden – dazu gehört auch die Anerkennung für die Mitarbeitenden.

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte  möglichst digital als Datei (pdf) ein. Wir freuen uns, wenn Sie die Bewerbung ergänzen mit Presseberichten, Flyern oder Plakaten oder multimedial aufbereiten – mit Collagen, Videos, selbst hergestellten Büchern oder anderer Medien.

Ihr Kontakt: kontakt@ds-osl.de

Postanschrift: Superintendentur Melle-Georgsmarienhütte, Krameramtsstraße 10, 49324 Melle

Eine unabhängige Jury aus Vertreter*innen von Kirche, Diakonie, Wirtschaft und Kommune sichtet die Bewerbungen und entscheidet in nichtöffentlicher Sitzung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.