Sie sind hier: DSOSL / Aktuelles / Artikel

Diakoniegottesdienst in Georgsmarienhütte Superintendent Hannes Meyer-ten Thoren würdigt Ehrenamtliche

Bürgermeister*In gratulieren Jutta Olbricht und Bärbel Recker-Preuin

Bürgermeisterin Dagmar Bahlo, Jutta Olbricht und Bärbel Recker-Preuin (von links)
Bürgermeisterin Dagmar Bahlo, Jutta Olbricht und Bärbel Recker-Preuin (von links)
Superintendent Hannes Meyer-ten Thoren
Superintendent Hannes Meyer-ten Thoren
Gratulation durch die DiakonieStiftung von Heidrun Bowenkamp (Mitte)
Gratulation durch die DiakonieStiftung von Heidrun Bowenkamp (Mitte)
Sup. Meyer-ten Thoren, Bürgermeisterin Bahlo, J. Olbricht, B. Recker-Preuin, Superintendentin i.R. Doris Schmidtke und Bürgermeister Guido Halfter (von links)
Sup. Meyer-ten Thoren, Bürgermeisterin Bahlo, J. Olbricht, B. Recker-Preuin, Superintendentin i.R. Doris Schmidtke und Bürgermeister Guido Halfter (von links)

Bärbel Recker-Preuin aus Schledehausen und Jutta Olbricht aus Kloster Oesede wurden in einem Gottesdienst vor der Lutherkirche in Georgsmarienhütte mit dem Silbernen Kronenkreuz der Diakonie ausgezeichnet.

Superintendent Meyer-ten Thoren aus Melle würdigte damit den jahrzehntelangen Einsatz der beiden Frauen für Kirche und Diakonie. Er betonte: „Das Kronenkreuz steht dafür, dass Gottesliebe und Nächstenliebe, Verkündigung von Gottes Wort und diakonisches Handeln untrennbare Bestandteile der biblischen Versöhnungsbotschaft sind. Christlicher Glaube und praktizierte Nächstenliebe gehören so untrennbar zusammen.“

Das sieht Jutta Olbricht genauso: „Wir in der Diakonie müssen uns in unserer Gesellschaft im Blick haben und einander unterstützen und für Ausgleich und Gerechtigkeit sorgen. Kirche und Diakonie gehören für mich einfach zusammen. Darauf und was Diakonie alles macht und leistet, möchte ich Menschen aufmerksam machen.“ Und Bärbel Recker-Preuin bekennt: „Diakonie ist für mich Nächstenliebe. Meine Mitmenschen wahrnehmen und für sie da sein, wenn sie Hilfe, Unterstützung oder Beistand benötigen, darin sehe ich den Auftrag der Diakonie.“

Zu den Gratulanten gehörten neben Heidrun Bowenkamp und Pastorin i.R. Doris Schmidtke, beide von der DiakonieStiftung Osnabrücker Land, auch Bürgermeisterin Dagmar Bahlo aus Georgsmarienhütte und Bürgermeister Guido Halfter aus Bissendorf.