Sie sind hier: DSOSL / Aktuelles / Artikel

Großer Erfolg nach fünf Jahren: 50.000 € Zustiftungen und 100.000 € Spenden

Jutta Olbricht, stellvertretende Vorsitzende der DiakonieStiftung Osnabrücker Land, freut sich; „Fünf Jahre nach unserer Anerkennung als selbstständige Stiftung können wir eine positive Bilanz unserer Arbeit vorweisen: Das Stiftungskapital hat sich um knapp 50.000 € auf 495.000 Euro erhöht. Trotz anhaltender Niedrigzinsphase konnten jährlich rund 16.000 € an Erträgen erzielt werden.“ Das zweite Standbein der Stiftung sind die Spenden. Allein durch die Spendenaufrufe zu Weihnachten kamen in den Jahren von 2015 bis 2018 rund 90.000 € zusammen. Für bestimmte Zwecke – Palliative-Care-Versorgung in diakonischen Altenhilfeeinrichtungen oder Öffentlichkeitsarbeit - wurden zusätzlich 9.200 € überwiesen.

Bärbel Recker-Preuin, Johannes Schrader, Doris Schmidtke und Jutta Olbricht (v.l.n.r) verantworten die Öffentlichkeitsarbeit der DiakonieStiftung.
Bärbel Recker-Preuin, Johannes Schrader, Doris Schmidtke und Jutta Olbricht (v.l.n.r) verantworten die Öffentlichkeitsarbeit der DiakonieStiftung.

Heiko Grube, Vorsitzender der Stiftung, dankt allen Spendern und Spenderinnen für ihre Unterstützung. Mit den Spenden und Erträgen hilft die DiakonieStiftung Osnabrücker Land zeitnah und unbürokratisch bei vielen kleinen Notsituationen in Zusammenarbeit mit der Kirchenkreissozialarbeit: Es geht um einen Brillen-Zuschuss für einen Flüchtling, eine Beihilfe für eine alte Frau, der das Portemonnaie gestohlen wurde, um eine kleine Weihnachtsfreude für Kinder, um Soforthilfe nach einem Hausbrand.

Aber auch diakonische Einrichtungen und besondere Projekte im Osnabrücker Land wurden bereits unterstützt: Suchtkrankenhilfe, Telefonseelsorge, Bahnhofsmission und Wohnungslosenhilfe. Auch das Soziale Kaufhaus Melle, die Inklusiven Familienfreizeiten im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte und die neu gegründete Alzheimer Gesellschaft Melle erhielten Zuwendungen.

Doris Schmidtke, Pastorin i. R., wirbt um Zustiftungen: „Zustiften lohnt sich. Noch bis zum 30. Juni 2019 bonifiziert unsere Landeskirche jede Zustiftung. So werden aus 100 € ganz schnell 133,33 €, aus 1.000 € schon 1.333 €. Zustiftungen garantieren die Nachhaltigkeit unserer Hilfe“.

Die Bankverbindung für Spenden und Zustiftungen:
Kreissparkasse Melle, DE68 2655 2286 0161 1279 23.