Sie sind hier: DSOSL / Aktuelles / Artikel

Weihnachtshilfe in Coronazeiten - Meller und Wittlager Kreisblatt unterstützen Spendenaktion

Am kommenden Samstag (28. November) startet die gemeinsame Weihnachtsspendenaktion der DiakonieStiftung Osnabrücker Land und der Caritas Stiftung Horizonte, unterstützt vom Meller und Wittlager Kreisblatt. Drei Spendenziele stehen im Mittelpunkt der Aktion, die bereits auf eine bewährte Zusammenarbeit mit den Zeitungen zurückblickt: Fortsetzung der Corona-Soforthilfe, Unterstützung für an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörige sowie die Hilfe für Wohnungslose.

Die Glocken der St. Martinikirche in Melle-Buer
Die Glocken der St. Martinikirche in Melle-Buer

Heiko Grube, Vorsitzender der DiakonieStiftung und Gerd Töller, Geschäftsführer, trafen sich in der Kirche von Buer zur Vorbereitung der Aktion und staunten über die neuen Glocken, die erst im Frühjahr 2019 eingebaut worden sind.

Gerd Töller: „Gottes Boten – das sind nicht nur die Kirchenglocken und die Prediger und Predigerinnen. Gottes Boten – das sind auch die Menschen, die anpacken, da wo Not ist, und die Menschen, die mit ihren Spenden Not lindern.“ Heiko Grube setzt auf die großer Hilfsbereitschaft der Meller und Wittlager Bevölkerung. „Wir sind dankbar für die vielen Spenden, die wir im Laufe des Jahres für die Corona-Soforthilfe erhalten haben, rund 17.500 € sind es. Damit konnten wir unbürokratisch und schnell helfen, oft schon mit kleinen Summen. Jetzt hoffe ich, dass wir das Ergebnis von 2019 toppen können.“

Bei der letzten Weihnachtsaktion kamen 26.289 € zusammen. Seit 2015 sind insgesamt schon 122.254 € zu Weihnachten für Menschen in Not gespendet worden.

Helfen Sie mit, bereiten Sie Weihnachtsfreude, schenken Sie Nächstenliebe und spenden Sie: Stiftungskonto Horizont
KSK Bersenbrück
DE 98 2655 1540 0085 1630 79
Verwendungszweck: Weihnachtsaktion

Und bitte, vermerken Sie Ihre Adresse für Spendenquittung und Dankesbrief.